HochzeitGolChristina2

 

Christina Aschenbrenner aus Arrach und Werner Klingseisen aus Lam schlossen letzten Samstag den Bund der Ehe. Der ASV Arrach und die Theatergruppe d´Lamerer überraschten die Frischvermählten mit einem Spalier.

Christina ist vor 25 Jahren in Bad Kötzting geboren, besuchte die Volksschule in Lam, absolvierte in Wolfersdorf eine Ausbildung zur Friseuse und arbeitete später in der Arracher Bader- Stub´n. Werner kam im April 93 in Furth im Wald zur Welt. Im Anschluss an seine Zeit an der Realschule in Bad Kötzting machte er im Hotel Steigenberger Lam eine Lehre als Koch, arbeitete danach gleich im elterlichen Betrieb, dem Rösslwirt. Seit geraumer Zeit ist er außerdem Tourismusfachwirt. Kennen gelernt haben sich Christina und Werner beim gemeinsamen Freund Michael Kraus. Vor vier Jahren entdeckten sie ihre Liebe zueinander und wurden ein Paar. Christina half schon bald in der Gastwirtschaft mit. Vergangenes Wochenende wagten die beiden, nachdem sie sich am Standesamt ihr Ja-Wort gegeben hatten, auch gleich den Schritt vor den Traualtar. Auf dem Weg über Lam nach Trailing erwartete das Hochzeitspaar eine wunderbare Überraschung. Christinas Vater Gerhard und ihre Schwester Ramona standen mit einem Pferdegespann bereit,  um das Brautpaar den Rest der Strecke mit der Kutsche (von Josef Pritzl, Bleiguissa) zur Trailing-Kapelle zu bringen.

Beim Verlassen der Kapelle durften die Frischvermählten ein Spalier aus Mitgliedern des ASV Arrach und der Theatergruppe d´Lamerer durchschreiten. Beim ASV ist Christina von Kindesbeinen an,  gehörte einige Jahre sogar zu den Rennläufern und leistet bis heute aktive Vereinsarbeit. Bei der Theatergruppe kümmert sie sich seit fünf Jahren um Frisuren und Maske.  Zusammen mit ihrer Verwandtschaft feierten Christina und Werner im neuen Haus am Großen Arbersee ihre Hochzeit.  

Bild & Text: Martina Münsterer