alleTNBambinicup2021neu

alle Starter des Bambinicups vor dem Rennen

Vergangene Woche war bei der Inlinesparte des ASV Arrach einiges los. Von Mittwoch bis Freitag fand der Schnupperkurs statt und am Sonntag der Bambini-Cup. Beide Veranstaltungen waren sehr gut besucht und brachten dem Veranstalter sehr viel Lob ein.

Beim Schnupperkurs waren rund 20 Kinder, darunter sogar 7 Jungen dabei. Normalerweise ist der Inlinesport immer eher in der Frauenhand, deshalb freute sich die Verantwortlichen des ASV besonders über die hohe männliche Beteiligung. An drei aufeinanderfolgenden Tagen lernten die Kinder auf den Skates zu stehen und zu fahren, außerdem das richtige Hinfallen, die ersten Slalomkurven und das Bremsen.

Bereits am Sonntag konnten Sie beim Mode-Schödlbauer-Bambini-Cup im Gewerbepark in Arrach ihr Können unter Beweis stellen. Alle Teilnehmer meisterten den Geschicklichkeitsparcours zwei Mal, wobei am Ende die beste Zeit zählte. Die Hindernisse waren zum Start ein paar Hütchen, dann ein großer Kreisel, der umrundet werden musste. In der Mitte befand sich ein Seil zum Übersteigen und eine Luftballonschlange zum darunter durchfahren, gefolgt von einer Wippe, die einiges an Mut verlangte. Zum Schluss führten dann noch ein paar Slalomtore hinab in das Ziel. Eine zusätzliche Schwierigkeit lieferte der immer wieder einsetzende Regen, der vor allem zum Schluss die Strecke ein bisschen rutschig machte. Zum Glück standen die älteren Kinder schon so sicher auf den Inlinern, dass alle gut und sicher im Ziel ankamen. Besonders freute man sich über die weit angereisten Teilnehmer aus Gerzen und Dreiburgenland, die jeweils eine Strecke von einfach über einer Stunde auf sich nahmen, um beim Rennen anzutreten. Außerdem waren noch Teilnehmer des FC Chammünster und ASV Mais, sowie des FC Ottenzell und TTC Lam am Start. Das zeigt wiederum, dass bei diesem Bambinicup nicht nur Vollblut-Inliner mitmachen können, sondern gewiss auch solche, die einfach zum Spaß gerne Inline fahren.

Bei der Siegerehrung bekam jeder Teilnehmer eine Medaille, eine Urkunde und ein T-Shirt. All dies wurde bereitgestellt von Mode Schödlbauer, denen der ASV Arrach einen ganz besonderen Dank aussprechen möchte. Außerdem durfte sich jedes Kind aus einer Sammlung von Pokalen, die von ehemaligen Rennläufern gespendet wurden, einen aussuchen. Die Freude war den Kindern ins Gesicht geschrieben, als sie ihren Eltern ihre gewonnenen Preise zeigten. Die Tagesschnellsten Lena Koller und vom ASV Arrach und Korbinian Meierhofer vom FC Chammünster wurden zusätzlich noch mit einem ASV Arrach Handtuch belohnt. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie hier.     

Abschließend möchte sich der ASV Arrach beim Gasthof Meindl für das Bereitstellen der Bierzeltgarnituren und der Verpflegung danken, sowie der Gemeinde Arrach für die bereitgestellte Hilfe. Außerdem bedankt sich die Vorstandschaft bei den vielen Helfern und für die zahlreichen Kuchenspenden. Zum Schluss war man sich einig, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg war und man den Kindern wieder ein kleines bisschen Normalität bieten konnte. Sicher wird die Veranstaltung in den nächsten Jahren wiederholt.

TagesschnellsteBambinicup202neu

Die Tagesschnellsten Korbinian Meierhofer und Lena Koller zusammen mit unserem Inline-Hasen