Inliner freuen sich auf Ihr Heimrennen

Kommenden Sonntag, 28.07.2019 ist es wieder soweit. Der ASV Arrach – Sparte Inline richtet sein Heimrennen aus. Der Wettkampf zählt zur Serie des Bayerwald-Inline-Cups und wird zugleich als Bayerische Meisterschaft gewertet.

Gerade nach den Erfolgen letztes Wochenende bei den Rennen in Bad Kötzting ist die Motivation bei den heimischen Läufern natürlich sehr hoch. Mit Johanna Kolbeck und Almut Aschenbrenner-Schulze hat der ASV zwei frisch gebackene Bayerische Meisterinnen im Riesenslalom. Beide sind zugleich Bayerwaldmeisterinnen im Slalom und Riesenslalom und somit natürlich auch Favoriten für den Titel kommenden Sonntag. Natürlich sollen aber an diesem Rennen auch die vielen Bambinis des ASV teilnehmen. Durch die flache Strecke können auch die Kleinsten ihr Können bereits zeigen.

Mit den Läufern des FC Chammünster beispielsweise werden auch Teilnehmer der World Roller Games beim Arracher Rennen teilnehmen. Diese haben erst kürzlich in Barcelona (Spanien) stattgefunden. Die Läuferinnen des Nachbarvereins waren dort sehr erfolgreich unterwegs und stellen auch in der Heimat ihr Können selbstverständlich gerne zur Schau.

Wie gewohnt freut sich der ASV Arrach auf Ihr Kommen – für Speis und Trank ist ausreichend gesorgt und gerade die kleinen Rennläufer – die Stars von morgen – freuen sich über jeden Zuschauer der sie anfeuert. Start des ersten Durchgangs ist pünktlich um 10 Uhr mit den jüngsten Läufern, danach wird es mit zunehmenden Alter und Können immer rasanter. Der Wettkampf auf der gewohnten Strecke von der Dorfmitte zur Schnapsbrennerei Drexler ist also definitiv einen Besuch wert.

Hier geht's zur Ausschreibung

Anmeldung und weitere Infos über www.rennmeldung.de

 

Mode Schödlbauer Bambini Inline Cup 2019 Vorbericht

Wie auch in den vergangenen Jahren veranstaltet die Inlinesparte des ASV auch heuer wieder den Mode-Schödlbauer-Bambini-Inline-Cup. Zum ersten Mal findet der Bambini Cup am kommenden Sonntag, 14. Juli 2019 im Gewerbepark Arrach (beim Rewe/Wertstoffhof) statt. Teilnehmen kann bei dieser Veranstaltung jedes Kind bis Jahrgang 2009, das einigermaßen sicher auf den Inlineskates fahren kann. Der Wettkampf besteht aus einem Geschicklichkeitsparcours mit Slalomelementen und ist für Anfänger gedacht.  Um 14 Uhr gibt es sogar einen Probelauf außerhalb der Wertung, bevor es dann um 14:30 an den Start geht. Es werden zwei Durchgänge gefahren, der Beste davon zählt. Die Startgebühr beträgt gerade einmal 5 Euro, dafür gibt es bei der Siegerehrung eine Medaille, eine Urkunde und Sachpreise für jeden Teilnehmer. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl wie gewohnt gesorgt. Weitere Infos zur Anmeldung und Klasseneinteilung sind in der Ausschreibung (siehe Link unten) zu finden. Der ASV Arrach freut sich auf viele Teilnehmer und über Zuschauer, die schon mal die Stars von morgen entdecken wollen.

Hier geht's zur Startliste

Schnupperkurs mit erfolgreicher Minimeisterschaft

Mit einem zweitägigem Schnupperkurs und einer Minimeisterschaft bot der ASV Arrach, Sparte Inline in den Pfingstferien ein interessantes Programm für "Inline-Einsteiger" an. Das auch noch im Rahmen des "Bärchen-Programmes", einer Kooperation zwischen Kindergarten Arrach und ASV gefördert vom BLSV, fallende Angebot, wurde vor allem von Kundern zwischen fünf und acht Jahren angenommen. Unter Mithlfe von mehreren Trainern des ASV konnten alle jungen Sportler die Grundbegriffe des Inlineskatens erlenen und Ihr Können gleich bei der zum Abschluss stattfindenden Minimeisterschaft den Eltern zeigen. Mit viel Ehrgeiz stellten sich die jungen Skater den Herausforderungen und konnten sowohl kleine als auch große Kurven, das Durchfahren eines Tores und natürlich das richtige Bremsen vorführen.
Zur Belohnung erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und einen Pokal. Einige Kinder waren sich sofort im Klaren, dass sie auch weiterhin in das Training, Dienstags von 17:00-18:00 Uhr kommen wollen.

Erfolgreicher Saisonauftakt der Inliner

Die Winterpause ist vorbei, Trainingstage sind absolviert und nun sind die Inliner des ASV Arrach bei strahlendem Sonnenschein in die neue Saison gestartet. Mit einer gewohnt starken Mannschaft aus 12 Läufern reisten die Inliner am vergangenen Samstag nach Gerzen, einem kleinen Dorf nähe Vilsbiburg, das auch schon jahrelang fest im Inlinekalender verankert ist. Der Wettkampf wurde wie üblich als Bayerwald-Inline-Cup, aber auch als Lauf zum Deutschen-Inline-Alpin-Cup gewertet. Dadurch gingen nicht nur die heimischen, sondern auch weit angereiste Läufer an den Start.

Gerade in den Kinderklassen zeigt sich die gute Nachwuchsarbeit des ASV, denn kaum ein Verein kann noch mit mehreren Kindern an den Start gehen. Aber auch das Gesamtresultat mit vier Klassensiegen und kaum einem Platz neben dem Stockerl bei 78 gewerteten Teilnehnmern kann sich sehen lassen. Die genannten Klassensiege sicherten sich Andreas Vogl, Laura Stocker, Johanna Kolbeck und wie gewohnt Almut Aschenbrenner-Schulze. Einen weiteren Sieg hätte mich Sicherheit Felix Schelz eingefahren, wenn er nicht durch einen Fehler im zweiten Lauf auf den zweiten Platz zurückgefallen wäre. Melanie Lohberger musste sich nur ihrer Teamkollegin Johanna Kolbeck geschlagen geben und auch Lena Vogl erreichte den zweiten Platz. Den letzten Platz auf dem Stockerl sicherte sich Katharina Vogl. Michaela Lohberger platzierte sich bei ihrem ersten Rennen in der Jugendklasse auf dem vierten Rang. Maria Vogl und ihre Tochter Luisa wurden jeweils sechste in ihrer Gruppe. Luisa war zudem als jüngste Teilnehmerin schon sehr schnell und dennoch sicher unterwegs. Genau wie Maria Vogl ging auch Nina Heinrich in der stark besetzten Damenklasse an den Start und belegte den zehnten Rang. 

Als nächstes steht für die Nachwuchsläufer das Rennwochenende in Bad Kötzting am 20. & 21. Juli an. Dort findet am Samstag die Bayerische Meisterschaft im Riesenslalom und am Sonntag ein DIAC im Slalom auf der bewährten Strecke beim Wertstoffhof statt. Die Bayerische im Slalom trägt dann der ASV am Sonntag 28. Juli in Arrach aus.

Hier geht's zur Ergebnisliste