Johanne Kolbeck Erste am Kleinen Almberg

JohannaMIFI2020

Das Skizentrum Mitterdorf war am Samstag Schauplatz der 10. Offenen Landkreismeisterschaft Freyung- Grafenau. Als Organisator des Riesenslaloms mit 19 Toren auf 430 Metern entlang der Strecke vom „Kleinen Almberglift“ zeigte sich der WSV Mitterfirmiansreut verantwortlich. Johanna Kolbeck, Rennläuferin des ASV Arrach und eine von insgesamt zwölf Starterinnen der Altersklasse U14 setzte sich gegen ihre Konkurrentinnen durch und wurde Erste.

Zweiter Platz für Johanna Kolbeck

JohannaRennenFrauenau 

Beim Pokalrennen am letzten Sonntag, veranstaltet vom FC Frauenau ging Johanna Kolbeck als einzige Rennläuferin des ASV Arrach an den Start. Das Landesleistungszentrum Arber war Schauplatz des Wettkampfes, bei dem es die talentierte und ehrgeizige Nachwuchsläuferin im Riesenslalom mit 14 Toren in ihrer Altersklasse Schüler U14 w auf Platz Zwei schaffte.

Tagesfahrt nach Saalbach mit großartiger Beteiligung

TagesfahrtSaalbach

 

Aufgrund der schlechten Schneelage in den heimischen Bergen entschied man sich am 04.01.2020 eine Tagesskifahrt nach Saalbach anzurichten. Die Vorstandschaft wurde sehr positiv durch das große Interesse der Mitglieder überracht. Der Bus war bis auf den letzten Platz ausgebucht als man sich am Samstagmorgen um 4 Uhr in der Dorfmitte Arrach zur Abfahrt versammelte. Nach einem kleinen Fühstück auf Hälfte der Strecke erreichte man pünktlich das Ziel. Dort stand dann der Tag zur freien Verfügung. Leider ließ das Wetter etwas zu wünschen übrig. Stellenweise schneite es und in den Höhenlagen hatte man durch den Nebel schlechte Sicht. Nachmittags wurde am Bus noch jeder mit einer kleiner Brotzeit verpflegt, bevor man die Heimreise antrat. Die Teilnehmer sowie die Origanisatoren waren begeistert, wodurch man eine Wiederholung im März anstrebt.

 

Winterwanderung 2019

 

WinterwanderungASV20191

 

Vergangenen Freitag hatte der ASV Arrach wieder zur traditionellen Winterwanderung aufgerufen. Wie immer war es eine Veranstaltung für Jung und Alt, sodass eine relativ leichte Strecke ausgesucht wurde. Vom Treffpunkt in der Arracher Dorfmitte aus ging es über den Seepark und den Ortsteil Haibühl nach Ottenzell. Dort kehrte man im Gasthaus „Klaus Achatz“ ein, wo bereits auf jeden ein leckerer Schweinebraten wartete. Bei gemütlichen Beisammensein erinnerte man sich gerne an alte Zeiten und diskutierte über aktuelle Themen. Anschließend wurde in Gruppen der Rückweg nach Arrach angetreten. Für das nächste Jahr würde man sich wünschen, dass zum Zeitpunkt der Wanderung auch die Witterungsverhältnisse schon winterlich sind.

ASV Arrach überraschte Christina und Werner mit Ehrenspalier

 

HochzeitGolChristina2

 

Christina Aschenbrenner aus Arrach und Werner Klingseisen aus Lam schlossen letzten Samstag den Bund der Ehe. Der ASV Arrach und die Theatergruppe d´Lamerer überraschten die Frischvermählten mit einem Spalier.

Gründungsmitglied Albert Kieslinger feiert seinen 80. Geburtstag

 

GebAlbertKieslinger

Der Jubilar (vorne Mitte) inmitten der Vereinsabordnungen, die ihm zu seinem Ehrentag gratulierten 

 

48 Jahre lang widmete sich Albert Kieslinger der Kommunalpolitik. Zudem war er in zahlreichen Vereinen zum Wohle der Allgemeinheit engagiert. Vor kurzem konnte er bei bester Gesundheit seinen 80. Geburtstag feiern. Er lud dazu seine Freunde, Vereinsvertreter und Wegbegleiter ins Gasthaus Aschenbrenner ein.

Mit dem ASV im Berchtesgadener Land

Die Organisation eines Vereinsausfluges ist gar nicht so einfach, zumal ja sowohl Ziel, als auch Programm möglichst vielen Mitgliedern zusagen sollten. Daniela Rossberger ist es gelungen zusammen mit dem ausgewählten Reiseunternehmen für den ASV Arrach zwei wunderbare Tage im Berchtesgadener Land zu organisieren. Letzten Samstag in den frühen Morgenstunden machte sich die Reisegruppe des mitgliederstärksten Gemeindevereins auf den Weg nach Oberbayern. Unterwegs wurde eine Frühstückspause eingelegt, so dass nach der Ankunft im Berchtesgadener Land gleich der Marsch zum Kehlsteinhaus (1834m) angetreten werden konnte. Obern angekommen nutzten alle die Gelgenehit zur Einkehr in der Berggaststätte, einem ursprünglich von der NSDAP errichteten Repräsentationsgebäude. Wieder zurück beim Bus ging es zum Quartier in Schönau, lediglich fünf Autominuten vom Königssee entfernt. Die Zeit bis zum Abendessen mit anschließendem geselligem Beisammensein konnten alle nach Lust und Laune nutzen. Der Sonntag begann mit einem reichhaltigen Frühstück. Bei der Schifffahrt auf dem Königssee durfte selbstverständlich ein Halt am Westufer nicht fehlen. Dort befindet sich nämlich, überragt von der Watzmann Ostwand, die Wallfahrtskirche St. Bartholomä. Der Aufenthalt auf der kleinen Halbinsel wurde dann auch gleich für die Mittagspause genutzt. Zurück in Schönau besuchten alle noch die Rodelbahn. Diese Kunsteisbahn, eröffnet 1960, ist weltweit die Erste ihrer Art, und gilt als technisch anspruchsvoll. Sie ist 1740 Meter lang, hat 16 Kurven und lässt Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 120 km pro Stunde zu. Mit einer angenehmen Heimreise ging der Vereinsausflug 2019 zu Ende und der nächste kann geplant werden.

Bericht von Martina Münsterer

ASV gratuliert Kraus Ede zum 60. Geburtstag


KrausEde60

Eine Abordnung des ASV Arrach gratulierte ihm zu seinem Ehrentag. Danke für alle deine Verdienste rund um den Verein und für deine Zuverlässigkeit - Bleib so fröhlich wie du bist !

 

Gerümpelturnier SC Arrach

Nach etlichen Jahren stellte der ASV dank Initiator Wolfgang Brandl wieder eine Mannschaft beim Gerümpelturnier des SC Arrach. Die Sportler des ASV belegten einen guten 6. Rang. Natürlich wurde auch das Gartenfest am Samstagabend gut besucht.